eplinius Rechtsanwälte anrufen   0331 - 231 8010             Nachricht per WhatsApp senden   0157 - 859 12 122 | WhatsApp             eplinius Rechtsanwälte per Mail anschreiben   kanzlei@eplinius.de             Fahrt zur Apotheke planen   Mo-Do 8.00-18.00 Uhr | Fr 8.00-16.00 Uhr

Arbeitsrechtsanwalt in Potsdam

Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht

Arbeitsrechtsanwalt Potsdam und Berlin

Alles müssen Sie sich nicht gefallen lassen!

In unserer Potsdamer Anwaltskanzlei für Arbeitsrecht helfen wir Ihnen im Bereich des Arbeits­rechtes gern bei diversen Themen wie:

  • Arbeitsvertrag

  • Abmahnung

  • Abfindung

  • Aufhebungsvertrag

  • Befristung

  • Lohn und Gehalt

  • Krankheit

  • Kündigung/Kündigungsschutz

  • Scheinselbständigkeit

  • Urlaub

  • Zeugnis

Arbeitsvertrag

Arbeitsverträge bergen oftmals viel Sprengstoff für Streitigkeiten in sich. Unklare oder missverständliche Regelungen sorgen nicht selten für Auseinandersetzungen.

Welche Regelungen im Arbeitsvertrag sind zulässig? Welche Rechte und Pflichten ergeben sich aus dem Arbeitsvertrag?

Sie sind Arbeitnehmer? 

Wir helfen Ihnen Ihren Arbeitsvertrag zu verstehen und prüfen für Sie die Wirksamkeit der vereinbarten Regelungen.

Sie sind Arbeitgeber?

Wir unterstützen Sie beim Formulieren präziser, klarer und wirksamer Arbeitsverträge, durch die sich manch unnötiger Rechtstreit vermeiden lässt.


Arbeitszeugnis

„Er hat sich stets bemüht; wir waren zufrieden; sie war immer ehrlich und besonders pünktlich; er zeigte sich als sehr geselliger Mitarbeiter; wir wünschen in Zukunft viel Erfolg….“

Arbeitszeugnisse sind voll Floskeln, deren Bedeutung mehr oder weniger bekannt ist. Was sich freundlich anhört, kann hier oft das Gegenteil bedeuten.

Bevor Sie ein Arbeitszeugnis einem neuen potentiellen Arbeitgeber zur Verfügung stellen, sollten Sie sich über den Inhalt im Klaren sein! Wir prüfen für Sie, ob Ihr Zeugnis wirklich so gut ist wie es zunächst klingt.

Werden Ihre Leistungen und/oder Ihr Verhalten unrichtig bewertet, besteht ein Anspruch auf Zeugnisberichtigung, der natürlich auch vor dem Arbeitsgericht durchgesetzt werden kann.


Abmahnung

  • Wie lange bleibt eine Abmahnung wirksam?
  • Wie viele Abmahnungen müssen vor einer Kündigung erteilt werden?
  • Kann jedes Fehlverhalten zur Abmahnung führen?
  • Wer kann eine Abmahnung erteilen?
  • Kann auch der Arbeitnehmer den Arbeitgeber abmahnen?
  • Können auch länger zurückliegende Verfehlungen abgemahnt werden?

Gerade beim Thema Abmahnung gibt es jede Menge Unsicherheit.

Sicher ist: Unberechtigte Abmahnungen muss ein Arbeitnehmer nicht hinnehmen. Es besteht ein Anspruch auf Entfernung unwirksamer Abmahnungen aus der Personalakte. Wir helfen Ihnen, diesen Anspruch durchzusetzen!


Abfindung

Abfindungen können und sollen den Verlust des Arbeitsplatzes kompensieren. Sie sollen Arbeitnehmern den Abschied etwas erleich­tern und vor allem sollen sie arbeits­gericht­liche Verfahren verkürzen oder bestenfalls von vornherein verhindern.

Ob eine Abfindung gezahlt wird und wie hoch sie ausfällt, ist in erster Linie Verhand­lungs­sache. Nutzen Sie unsere Erfahrung, um Ihre Verhandlungsposition zu stärken!


Aufhebungsvertrag

Noch immer hält sich das Gerücht, dass dem Arbeitnehmer bei Beendigung des Arbeits­verhält­nis­ses durch einen Auf­he­bungs­ver­trag die Sperrzeit beim Arbeitslosengeld sicher ist.

Das muss aber nicht sein!

Bei richtiger Formulierung und Begründung des Auf­he­bungs­ver­trages besteht die Gefahr einer Sperrzeit nicht. Aufhebungsverträge bergen Risiken, bieten aber auch viele Chancen. Lassen Sie sich deshalb auf jeden Fall beraten, bevor Sie einen Auf­he­bungs­ver­trag abschließen oder den Abschluss vorschnell ablehnen!


Befristung

Immer mehr Arbeitsverträge werden befristet abgeschlossen. Fragen rund um das befristete Arbeitsverhältnis nehmen deshalb an Bedeutung zu.

  • Ist die Befristung eines Arbeitsverhältnisses wirksam?
  • Wie oft kann die Befristung verlängert werden?
  • Muss es für die Befristung einen Grund geben?
  • Kann der Arbeitgeber vor Ende der Befristung kündigen?
  • Was, wenn die Arbeitnehmerin bei Fristende schwanger ist?
  • Kann man auf Entfristung eines Arbeitsverhältnisses klagen?

Diese und alle weiteren Fragen, die Sie zum Thema Befristung Ihres Arbeitsverhältnisses haben, beantworten wir Ihnen gern.


Lohn und Gehalt

Streitigkeiten um's Geld beschäftigen die Arbeitsgerichte immer wieder.

  • Unpünktliche oder ganz ausbleibende Zahlungen und
  • Lohnkürzungen durch den Arbeitgeber

gehören genauso zu den Streitpunkten wie

  • Ansprüche auf Sonderzahlungen (z.B. Weihnachts- oder Urlaubsgeld) oder
  • Zulagen (z.B. für Überstunden oder Nachtarbeit).

Vermehrt haben die Gerichte auch die Frage zu beurteilen, ob ein Lohn noch angemessen oder schon sittenwidrig ist oder wer Anspruch auf einen Mindestlohn hat.

Gern prüfen wir für Sie, welche Ansprüche Ihnen zustehen und helfen Ihnen bei der Geltendmachung!


Krankheit

  • Wie lange und wieviel zahlt der Arbeitgeber bei Krankheit?
  • Wieviel Krankengeld gibt es von der Krankenkasse?
  • Kann man wegen Krankheit gekündigt werden?
  • Was ist, wenn die Kinder krank sind?
  • Wie schnell muss der Krankenschein abgegeben werden?
  • Kann der Arbeitgeber die Entgeltfortzahlung bei Sportunfällen verweigern?
  • Wann muss man zum medizinischen Dienst?
  • Muss man dem Arbeitgeber den Grund der Erkrankung mitteilen?

Auch rund um das Thema Krankheit gibt es viele Fragen, bei deren Klärung wir Ihnen gern helfen!


Kündigung/Kündi­gungs­schutz

Die Wirksamkeit einer Kündigung sollte in jedem Fall überprüft werden. Schließlich geht es um den Verlust des Arbeitsplatzes und damit bei den meisten Arbeitnehmern zugleich den Verlust der finanziellen Existenzgrundlage.

Bei unwirksamer Kündigung kann der Arbeitsplatz im Wege einer Kündigungs­schutz­klage möglicherweise gerettet werden. Ebenso kommt eine Ab­findungs­zahlung als Ausgleich in Betracht.

Kündigungen können sinnvoll nur durch eine Kündigungsschutzklage angegriffen werden. Im Falle der Kündigung muss der Arbeit­nehmer zudem schnell handeln, da die Klage spätestens 3 Wochen nach Erhalt der Kündigung eingereicht werden muss.

Wir beraten Sie schnell und vertreten Sie außergerichtlich und gerichtlich, um Ihre Interessen im Falle einer Kündigung bestmöglich durchzusetzen.


Scheinselbständigkeit

Für Arbeitnehmer gibt es viele Schutz­vor­schriften und gesetzliche Ansprüche. Für sie sind Sozialversicherungsbeiträge zu zahlen, sie haben Anspruch auf Urlaub und Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall und genießen ggf. Kündigungsschutz. All dies gibt es für Selbständige nicht.

Selbständige arbeiten auf eigenes Risiko und müssen ihre Risiken selbst abdecken. Manche Arbeitgeber versuchen die Arbeit­nehmer­schutz­vor­schriften dadurch zu umgehen, dass sie Arbeitnehmer als Selbständige behandeln. Ob tatsächlich eine selbständige Tätigkeit oder vielmehr eine abhängige Beschäftigung als Arbeitnehmer vorliegt - also nur eine Scheinselbständigkeit – besteht, lässt sich an einigen Unterscheidungsmerkmalen beurteilen.

Wird eine Scheinselbständigkeit später aufgedeckt, kann das für den Arbeitgeber teuer werden: Er hat Sozial­ver­sicherungs­beiträge nachzuentrichten und das meistens in beträchtlicher Höhe.


Urlaub

  • Wieviel Urlaub steht Ihnen zu?
  • Wer bestimmt die zeitliche Lage des Urlaubs?
  • Was geschieht mit Resturlaub bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses?
  • Kann man Urlaub immer mit ins nächste Jahr nehmen?
  • Was ist, wenn man im Urlaub erkrankt?
  • Besteht Anspruch auf Urlaub auch bei Langzeiterkrankung?
  • Bekommen Schwerbehinderte mehr Urlaub?
  • Wieviel Lohn ist im Urlaub zu zahlen?
  • Darf man im Urlaub einem Nebenverdienst nachgehen?
  • Was ist Bildungsurlaub?

Bei diesen und allen Ihren Fragen rund um den Urlaub stehen wir Ihnen gern beratend zur Seite.



© EPLINIUS Rechtsanwälte